EURODE - AGKarte des EURODE-Gebietes

 

In einem Europa ohne Grenzen ist die Internationalisierung des Unterrichts an der Tagesordnung. In den Grenzregionen ist der Zweisprachigkeit Priorität zu gewähren, nicht nur zur Verbesserung der Kommunikation, sondern auch um den Austausch von Arbeitskräften zu erleichtern. Die beste Grundlage wird geschaffen, indem von Anfang an auf den Schulen damit begonnen wird.

Das Unterrichtsprojekt "Eurobabel" beinhaltet, dass auf einigen "basisscholen" in Kerkrade und Grundschulen in Herzogenrath die Aufmerksamkeit auf die Sprache und Kultur der Nachbarn jenseits der Grenze gerichtet wird. Das Programm, welches alle Klassen der Schulen umfasst, sieht je nach Altersstruktur verschieden aus. Es ist aber stets darauf gerichtet, den Kindern größeres Wissen über die Grenzregion, in der sie wohnen und Verständnis für die Kinder, die die andere Sprache jenseits der Grenze sprechen, zu vermitteln. Das Projekt ist als Spiegelprojekt zu betrachten, wobei ein Austausch zwischen deutschen und niederländischen Lehrer(inne)n stattfindet.

Das Projekt Eurobabel zielt auf den Fremdsprachenerwerb, der den Prinzipien des assoziativen Lernens folgt; die Kinder erhören, erfahren, erleben die fremde Sprache in gesprochener Rede, verknüpft mit visuellem Geschehen, dargeboten durch Nativespeaker oder PC. Die Kinder "tauchen" in die Sprache ein.

Die Regenbogenschule Herzogenrath kooperiert mit den beiden Kerkrader Schulen De Gracht und d'r Durpel.